Dr. Stefan Ruppert

Freiheit wird nicht von der Tribüne verteidigt.

Denken wir neu.

Über mich


46 Jahre alt, habilitierter Jurist, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Abgeordneter für den Wahlkreis 176, wohnhaft in Oberursel, evangelisch.

Kurzlebenslauf

Ich wurde 1971 in Frankfurt geboren und lebe seit meiner Kindheit in Oberursel. Nach meinem Studium in Recht, Politik und Geschichte in Frankfurt arbeitete ich am Bundesverfassungsgericht und war Leiter einer Forschungsgruppe am Max-Planck-Institut. 2009 wurde ich Mitglied des deutschen Bundestags, dort zuletzt auch parlamentarischer Geschäftsführer. Seit 2013 bin ich Mitglied des Bundesvorstands der FDP, seit 2014 Landesvorsitzender in Hessen.

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Jedem soll die Chance auf ein freiheitliches, eigenverantwortliches Leben eröffnet werden.

Generationen- gerechtigkeit

Das Problem der Staatsverschuldung muss entschieden angegangen werden. Durch den demographischen Wandel verteilen sich immer mehr Schulden auf immer weniger Köpfe, ganz nach dem Prinzip „Enkel haften für ihre Großeltern“. Wir brauchen endlich wieder mehr Generationengerechtigkeit, damit sich die Lasten nicht einseitig auf unsere Kinder und Enkelkinder verteilen.

Recht

Sicherheit und Freiheit gehören zusammen - dafür muss der Rechtsstaat durchsetztungsfähig sein. Wir brauchen nicht mehr Überwachung, sondern vor allem mehr Polizisten, die geltendes Recht endlich konsequent umsetzen. Dazu müssen sie bestmöglich ausgestattet sein. Außerdem soll sich die Polizei wieder auf ihre Kernaufgabe, den Schutz von Leib, Leben und Eigentum der Bürgerinnen und Bürger, konzentrieren dürfen.

Einwanderung

Ich möchte im Bundestag für ein vernünftiges Einwanderungsgesetz streiten. Kriegsflüchtlinge sollen vorübergehend humanitären Schutz erhalten. Unabhängig davon muss es für alle, die nach Deutschland kommen wollen, klare Kriterien geben, z.B. durch ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild. Bei der Flüchtlingsfrage herrscht Chaos und die Bundesregierung hat sich gegenüber der Türkei erpressbar gemacht. Das wollen wir Freien Demokraten ändern.

Neuigkeiten


Das gibt es Neues:

Kreisparteitag „meiner“ FDP Hochtaunus. Knapp 500 Mitglieder, durchgehend gute zweistellige Ergebnisse, vor allem aber liberal und weltoffen denkende Menschen. Wir sind gut gerüstet und werden die repräsentative Demokratie, ein friedliches Europa und Rechtsstaatlichkeit verteidigen. Extreme Pomitiker haben in der deutschen Geschichte genug Unheil angerichtet. Voraussetzung ist das Lösen von Problemen, etwa durch ein Einwanderungsgesetz, mehr Investitionen in Bildung und Infrastruktur. Der lähmende Unionsstreit ist unverantwortlich.

Dr. Stefan Ruppert ist heute im Sommerinterview bei 17:30 SAT.1 LIVE zu Gast. Einschalten! 📺 (TeamSR)

Verfassungsauftrag zur Ablösung von Staatsleistungen an die Kirchen muss umgesetzt werden

Anlässlich der Medienberichte bezüglich der Rekordzahlungen des Staats an die Kirchen erklärt der religionspolitische Sprecher der FDP-Fraktion und Obmann im Haushaltsausschuss Dr. Stefan Ruppert:

"Der Anstieg der Zahlungen an die Kirchen bestärkt uns in unserer Überzeugungen, dass wir den Verfassungsauftrag zur Ablösung der Staatsleistungen ernst nehmen müssen. Denn bei den Zahlungen an die katholischen Bistümer und evangelischen Landeskirchen handelt es sich um ein 200 Jahre altes Relikt, das wir aufheben sollten. Wir fordern aus diesem Grund ein entsprechendes Rahmengesetz, das in einem Dialog auf Augenhöhe mit den Kirchen erarbeitet werden soll. Eine Ablösung des Staatsleistungen würde auch die Glaubwürdigkeit von Kirche und Staat stärken und festigen."

Oberurseler FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Ruppert zum Obmann des Haushaltsausschusses benannt

Neben den Koalitionsverhandlungen sind die Konstituierungen der Bundestagsausschüsse in dieser Woche das bestimmende Thema im Deutschen Bundestag. Als Parlamentarischer Geschäftsführer ist der Oberurseler FDP-Abgeordneten Dr. Stefan Ruppert unter anderem für die Besetzung der Ausschüsse, Personalangelegenheiten und juristische Fragen verantwortlich. „Nachdem in den ersten Monaten der neuen Legislaturperiode der Fraktionsaufbau stark im Fokus meiner Arbeit stand, freue ich mich, dass jetzt die inhaltliche Arbeit richtig beginnen kann“, erklärt Dr. Ruppert, der in der Sitzung der Freien Demokraten am Dienstagnachmittag zum Obmann der FDP im Haushaltsausschuss gewählt.

Mein politischer Werdegang


Mein liberaler Werdegang - von 1990 bis heute.

  • 1990

    Eintritt in die FDP

  • 1991

    Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Hochtaunus

  • 1994

    Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen

  • 1993

    Stadtverordneter Oberursel

  • 1997

    Mitglied des Kreistages Hochtaunuskreises

  • 2009

    Mitglied des Deutschen Bundestags

  • 2013

    Mitglied des Bundesvorstands der FDP

  • 2014

    Landesvorsitzender der FDP-Hessen

  • 2017

    Bundestagskandidat im Wahlkreis 176

In Kontakt bleiben


Sie haben Fragen oder Anregungen? Treten Sie einfach über das unten stehende Formular mit mir Kontakt. Ich freue mich!

Saalburgstraße 47
61350 Bad Homburg
Deutschland